Greens

greens coach-nic.de

„Greens“

Einfach gesagt: Mikronährstoffe & Vitamine in Pulverform. Aber natürlich gibt es auch hier Unterschiede in der Qualität: Wo kommen die ursprünglichen Zutaten her? Unter welchen Bedingungen wurde sie angebaut? Wie wurden sie verarbeitet? Wie ist die Qualitätskontrolle? usw.

Ich habe mir sozusagen das Premiumprodukt unter diesen Vitamin- und Nährstoffbomben rausgesucht und getestet: Athletic Greens (Werbepartner).

 

20. Mai 2017:

So, gestern habe ich mein Athletic Greens (Werbepartner) Paket erhalten. Heute startet mein Testlauf, und ich bin sehr gespannt auf das Ergebnis. Auch wenn es der Name suggeriert, ist das kein reines „Sportler-Produkt“. Ich ersetze damit einige Vitamin- und Mikronährstoffpräparate, welche ich bisher einzeln genommen habe (zig Pillen). Zum einen um Defizite in meiner Ernährung auszugleichen, zum anderen für die „Extra-Energie“ und eine schnellere Erholung. Im Gegensatz zu den ganzen künstlichen Präparaten aus irgendwelchen kaum kontrollierten Chemiefabriken sind Athletic Greens (Werbepartner) komplett natürlich, also aus richtigem Obst und Gemüse hergestellt (getrocknet, nicht erhitzt!) und in einer Kombination die optimal für eine hohe Aufnahme ist – denn nur durch eine Kombination verschiedener Vitamine und Enzyme werden diese richtig vom Körper aufgenommen. Das ganze komplett vegan, ohne künstliche Zusatzstoffe, ohne Genmanipulation usw. Alle Infos dazu auf deren Webseite (Werbepartner).

Ich werde berichten  Wer sowieso schonmal überlegt hatte das auszuprobieren findet hier aktuell ein gutes Angebot (15% Rabatt bis zum 20.5. mit dem Code „GREEN15“, 20 Beutel extra im Wert von knapp 70 Euro, kostenfreie Lieferung und 60 Tage Geld-zurück-Garantie!): Athletic Greens (Werbepartner)

Athletic Greens Startpaket Coach Nic MA?hlenkamp

 

27. Mai 2017:

Die erste Testwoche Athletic Greens (Werbepartner) ist nun um. Nach so kurzer Zeit ist immer schwer zu sagen ob es nicht einen Placebo-Effekt gibt. Andererseits: selbst wenn, das Ergebnis zählt 

Ich habe nun meinen täglichen O-Saft (viel Fruchtzucker) und Zitronensaft (basisch) sowie Vitamin-Pillen weggelassen. Athletic Greens (Werbepartner) scheint das alles schonmal perfekt zu ersetzen, konnte beim Sport keine Leistungsminderung und auch sonst keine Energieeinbußen etc. feststellen.

Dazu schmeckt der „grüne Smoothie“ tatsächlich echt lecker – hätte ich nicht erwartet. Das Pulver löst sich supergut in Wasser auf. Was mir besonders aufgefallen ist, und das ab dem ersten Tag, das ich morgens nicht mehr dieses Verlangen nach Kaffee habe (nur um wach zu werden), sondern eher aus Gewohnheit und weil ich es mag ne Tasse trinke (sonst gerne 3-4). Ich fühle mich trotzdem wach und „fit“.
In den letzten 2-3 Tagen kommt es mir außerdem vor als hätte ich weniger „Heißhunger“ (auf Industrieprodukte). Das könnte aber auch am schönen Wetter liegen, muss ich mal weiter beobachten.

 

11. Oktober 2017:

So, knapp ein halbes Jahr nutze ich nun täglich Athletic Greens (Werbepartner)– mein Fazit:

Die bisher festgestellten positiven Wirkungen bestehen weiterhin. Es schmeckt, „macht fit“ und gibt mir Energie für den Start in den Tag. Nebenwirkungen: keine!

Außerdem: in den letzten Wochen ging hier eine heftige Erkältungswelle um, überall „kranke“ Menschen. Auch viele Trainerkollegen hat es erwischt, und den Freundeskreis natürlich auch. Trotz viel Arbeitsstress, weiterhin noch viel hartes Training im Studio und dazu noch Wakeboarden und Kite-Surfen bei kalten Temperaturen, bin ich weiterhin fit und komplett gesund geblieben. Ob das letztendlich an den Greens (Werbepartner) liegt, ist natürlich schwer zu sagen – würde allerdings passen.

Und letztendlich zählt das Ergebnis!

Von mir gibt es also definitiv eine Empfehlung!

Natürlich gibt es auch günstigere Anbieter. Diese habe ich allerdings nicht getestet – jedoch zumindest schon häufig gehört das der Geschmack zu wünschen übrig lässt. Außerdem bin ich gerade im Bereich der Ernährung & Nahrungsergänzung der Meinung: Qualität hat nunmal ihren Preis und an seiner Gesundheit sollte niemand anfangen zu sparen.